STAR TREK COMPANION
return to the edge of the final frontier

Partner

 

Was wären die unendlichen Weiten des Fan-Fiction-Kosmos ohne emsige Hobbyautoren, die ihn ständig mit Muße und Geduld ausfüllen? Richtig, ziemliches Ödland. Und deshalb soll an dieser Stelle auch eine gepflegte Auswahl von Partnerseiten nicht fehlen, die ich uneingeschränkt aufgrund ihrer Qualität, regelmäßigen Projektarbeit und ihrer besonders netten Schriftsteller weiter empfehlen möchte. Zudem seien ein paar Links genannt, die für Star Trek-Fans generell von Interesse sein könnten. Das offizielle STC-Banner finden Sie zu unterst.

 

Fan-Fiction

Dieses Portal macht seinem Namen alle Ehre: Es ist ein wahres Sprungbrett zu verschiedenen Fan-Fiction-Seiten und leistet einen wichtigen Beitrag, die Szene der deutschsprachigen Star Trek-Hobbyautoren stärker zu vernetzen. Auch die kreative Persönlichkeit hinter TrekNation hat mich mehr als einmal überzeugt.

Ein weiteres Portal, auf dem sich eine ganze Reihe von ambitionierten Fan-Fiction-Geschichten zum Thema Star Trek finden lassen. Vor allem die T’Cai-Reihe aus der Feder von Christina Hacker kann ich wärmstens empfehlen.

Vielleicht nicht die am schnellsten fortschreitende Fan-Fiction-Geschichte, aber dafür eine der am besten durchdachten. Die Schreiberin kann man gut und gerne ein Urgestein der deutschen Szene nennen. Unangefochten ihr Webportal, das besitzt sogar ein Corporate Design.

Die Abenteuer der U.S.S. Icicle, die für Ordnung im All nach dem Dominion-Krieg sorgt, sind nicht nur überaus lesenswert - sie sind auch eine Bereicherung für die kleine, aber feine Fan-Fiction-Community zu Star Trek im deutschsprachigen Raum.

Eine ehrgeizige Serie, die während des Dominion-Kriegs angesiedelt ist und Star Trek von der anderen Seite zeigt, ohne seinen Flair aufzugeben. Der Autor hat seinen langen Atem mit diesem Projekt definitiv unter Beweis gestellt.

Zwar bin ich nie ein eifriger Comicleser gewesen, aber im Fall von Explorer mache ich gerne eine Ausnahme. Hier hat ein wahrer Fan ein ungewöhnliches Star Trek-Projekt begonnen, das voller Kreativität steckt und ästhetisch den alten TOS-Look mit dem neuen, alternativen Abrams-Universum verbindet.

Ein einmaliges Game-Projekt in Form eines Point-and-Click-Adventures hat über die vergangenen Jahre beständig Form angenommen: Origins. Es setzt die Geschehnisse der Enterprise-Episode Regeneration rund um das Auftauchen der Borg fort - und liefert eine eigene Erklärung, wie das Kollektiv entstanden ist.

Eine aufwändig und liebevoll gestaltete Fanseite zum Voyager-Relaunch von Pocket Books. Mit vielen spannenden Hintergrundinformationen zur Entstehung der entsprechenden Buchreihe sowie zur TV-Serie insgesamt. Man beachte auch die unverwechselbare Visualisierung der Figuren.

"Mister Paris, setzen Sie einen Kurs nach..." Ups. Wir sind ja schon da. Und was nun? Die Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Aber dass es trotzdem möglich ist, die Voyager weiter fliegen zu lassen, beweist dieses ehrgeizige Multiautorenprojekt, aus dem Englischen übersetzt.

 

Informationen und Ressourcen

Eine der großen Anlaufstellen für News rund um Star Trek. TrekZone glänzt darüber hinaus mit seinen Newslettern und hat speziell für Liebhaber von ST-Romanen jede Menge zu bieten.

Auf der Suche nach Screenshots? Nach Casting- oder Behind-the-Scenes-Bildern? Dann ist diese Seite die richtige Adresse. Hier gibt es eine erschlagende Vielzahl von Foto- und Wallpapermaterial zu sämtlichen Star Trek-Erzeugnissen. Einfach mal vorbeischauen.

Terminal 47 ist ein absolut professionell und im authentischen Star Trek-Look in Szene gesetztes Wissenskompendium, das Informationen zu den Star Trek-Serien aus allen erdenklichen Bereichen zusammenträgt. Unbedingte Empfehlung!

Ein paar manipulierte Fotos zu Star Trek gefällig? Vielleicht Sean Connery oder George Clooney mal in einer Sternenflotten-Uniform erleben? Kein Problem, einfach diesem Link hier folgen.

 

Star Trek Companion-Banner