STAR TREK COMPANION
return to the edge of the final frontier

Relaunch / Deep Space Nine / Ezri Dax

Eine Trill emanzipiert sich

Es war ein trauriger Augenblick, als Jadzia Dax im Finale der sechsten DS9-Staffel aus dem Leben schied. Andererseits wohnt jedem Ende bekanntlich ein neuer Aufbruch inne, denn schon zum Auftakt der letzten Season erschien ihre Nachfolgerin, Ezri Dax, auf der Bildfläche. Leider blieb deutlich zu wenig Raum, um jene neue Figur gebührend zu erschließen und zu entfalten.

Die Weiterentwicklung von Ezri ist also eines der großen Felder, auf dem der DS9-Relaunch Abhilfe schafft – und dem Charakter eine überfällige Neuausrichtung beschert. Der Zuschauer lernte Ezri als durch die plötzliche Vereinigung mit dem Dax-Symbionten verwirrte und belastete, aber auch in ihrem Naturell eher rezessive Persönlichkeit kennen, der es seither ein großer Kampf war, zu innerem Ausgleich zu finden (vgl. DS9 7x01: Das Gesicht im Sand). Im DS9-Relaunch nun gewinnt sie an Kraft und Selbstbewusstsein.

Alles beginnt damit, dass sie, beflügelt durch gewisse unverhoffte Erfahrungen, ihren Posten als Counselor an den Nagel hängt und Erster Offizier der Defiant sowie Zweiter Offizier auf der Station wird (vgl. Roman DS9: Offenbarung). Sie lernt, Verantwortung als positiven Ansporn zu begreifen und ebenso die Fertigkeiten des Dax-Symbionten für sich zu mobilisieren. Erst im Laufe dieses Emanzipationsprozesses ist es ihr möglich, ein bislang verlorenes Stück von Ezri Tigan zu finden. Das allerdings ist erst der Anfang für die neue Dax, die es noch weit bringen wird (s. Romanreihe Destiny).