Datenbank / Politische Machtblöcke / Dominion / Jem'Hadar-Schlachtkreuzer

 

 

Mission

 

Der Jem’Hadar-Kreuzer ist neben den kleinen Raidern die zweite gängige Schiffsklasse in den Reihen der Dominion-Armada. Unterstützt durch Rudel aus Angriffsjägern, ist seine primäre Bestimmung, ganze Flotten auszuradieren, schwere Verteidigungsstellungen wie Raumbasen zu durchbrechen und planetare Invasionen durchzuführen. Dieser Kreuzer ist damit nicht mehr oder weniger als eine mobile Operationsbasis für die stetige Expansion des Dominion-Raums und zugleich das erste machtpolitische Instrument der Gründer-Herrschaft im All.

 

 

Charakteristika

 

Zusammen mit dem Raider teilt der Kreuzer ein leicht insektenhaftes Erscheinungsbild. Doch ist dieses schwere Schiff von gänzlich anderer Form und Bauart. Während die kleinen, spartanischen Angriffsschiffe darauf ausgelegt sind, mit minimalen Mitteln größtmöglichen Schaden anzurichten, bieten die schweren Kreuzer alle Ausstattungsmerkmale und Ressourcen, die man von einem echten Schlachtschiff erwarten kann. Der Jem’Hadar-Kreuzer ist darauf ausgerichtet, ganze Armeen an Bodentruppen inklusive Kriegsgerät mitzuführen und kann als Trägerschiff fungieren; er kann aber auch als Plattform für politische oder Handelstreffen dienen. Die Gründer wissen um sein enormes Einschüchterungspotenzial und setzen dieses strategisch ein, um den Widerstandswillen anderer Völker möglichst im Keim zu ersticken oder Abkommen in ihrem Sinne zu begünstigen.

 

Neben den Polaronemittern, wie sie in schwächerer Form auch bei den Raidern vorkommen, verfügt der Kreuzer über ein spezielles Hochenergie-Plasmageschoss, das dazu dient, gegnerische Deflektoren in kurzer Zeit unbrauchbar zu machen. Es ist extrem leistungsfähig, muss aber nach einem Schussintervall vergleichsweise lange wiederaufgeladen werden. Der Kreuzer ist so gebaut, dass er nur sehr wenige Angriffsflächen bietet; Deflektoren und Panzerung sind von allen Seiten massiv. Seine größten Schwächen sind seine Trägheit und ein hoher Energieverbrauch. Letzteres ergibt sich auch aus dem doppelten Warp- und Impulsantriebssystem, das aufgrund der enormen Masse des Schiffes notwendig wurde.

 

 

Hintergrund

 

Der Jem’Hadar-Kreuzer ist das Rückgrat der Dominion-Armada. Anders als im Fall der Raider-Schwarmschiffe, die frühzeitig auf sich aufmerksam machten, begegnete die Sternenflotte den Kampfkreuzern erst wesentlich später, als sich ein kriegerischer Konflikt zwischen Föderation und Dominion bereits anbahnte. So gehörten zahlreiche dieser Schiffe zur Flotte, die 2373 aus dem Gamma-Quadranten durch das Bajoranische Wurmloch in die Cardassianische Union reiste, mit der sich das Dominion überraschend verbündet hatte.

 

Nachdem Cardassia offiziell dem Dominion beigetreten war, reiste der Dominion-Grenzbotschafter Weyoun mehrmals für Verhandlungen oder Drohgebärden mit einem Jem’Hadar-Kreuzer nach Deep Space Nine. Das Schiff diente auch hier zweifellos der militärischen Machtdemonstration. Nach Ausbruch des Dominion-Kriegs wurden Kriegsschiffe dieser Art in nahezu jeder großen Schlacht eingesetzt und dienten auch bei Bodenoffensiven.

 

 

Spezifikationsübersicht

 

  • Klassifikation / Mission: schwerer Kreuzer
  • Indienststellung: unbekannt
  • Missionsdauer: unbekannt
  • Abmessungen: Länge: 640 m; Breite: 568 m; Höhe: 205 m
  • Masse: 4.215.000 metrische Tonnen
  • Besatzung: 2500 Personen (davon ca. 500 Besatzung, 2000 Kampftruppen)
  • Antrieb: Reisegeschw.: Warp 5; Höchstgeschw.: Warp 9,6
  • Antriebssysteme: Warp: (4) Ionen-Antriebseinheiten (primär und sekundär); Impuls: (4) Ventralantriebs-Impulseinheiten
  • Waffen: (8) Polaronstrahlen-Emitter; (1) Hochenergie-Plasmawerfer
  • Primäres Computersystem: unbekannt
  • Primäre Navigation: unbekannt
  • Deflektor-Schilde: unbekannt
  • Shuttles und Fahrzeuge an Bord: 50 (geschätzt)

 

 

Größenvergleich

Jem'Hadar-Kreuzer
Excelsior
Galaxy