Datenbank / Politische Machtblöcke / Vereinigte Föderation der Planeten / Sovereign-Klasse

 

 

Mission

 

Die Sovereign-Klasse ist aktuell das neueste und am höchsten entwickelte Schiff der Sternenflotte. Obwohl sie eine große Fülle von Aufgaben erledigen kann, besitzt sie einen besonderen Schwerpunkt auf Kampf- und taktischen Missionen. Die mächtigen Kreuzer der Sovereign-Klasse vereinen enorme technologische Innovationen auf verschiedenen Gebieten und werden bis ins 25. Jahrhundert die Flaggschiffe der Flotte stellen.

 

 

Charakteristika

 

Die Sovereign-Klasse ist eines von mehreren neuen Schiffen, deren Design insbesondere darauf ausgerichtet ist, die Kampf- und Verteidigungsfähigkeit der Sternenflotte erheblich zu steigern. Das signifikanteste Designelement besteht im Auslassen der gesonderten Verbindung zwischen der primären und sekundären Hülle, wodurch die strukturelle Integrität gegenüber früheren Großraumeinheiten wie der Galaxy-Klasse erheblich verbessert und das Schiff weniger verwundbar gemacht wurde. Insgesamt besitzt die Sovereign-Klasse ein sehr stromlinienförmiges und schlankes Erscheinungsbild, das im Kampf unterstützend wirkt.

 

Zu den bemerkenswertesten technologischen Änderungen zählt neben den enorm leistungsfähigen Typ-XII-Phaserbänken und dem tödlichen Quanten-Torpedo-Primärkatapult (extrem hohe Schussfolge) unter anderem der rekonfigurierte Schutzschild, der die Hülle in verschiedenen, abwehreffektiven Schichten umschließt. Darüber hinaus weist die Hülle eine massive ablative Panzerung auf. Bioneurale Gelpacks, die erstmals bei der Intrepid-Klasse zum Einsatz kamen, wurden auch in der Sovereign-Klasse verbaut und sorgen für eine extrem schnelle Reaktions- und Verarbeitungsgeschwindigkeit aller Computersysteme.

 

Ein bahnbrechender Fortschritt ist auch der modifizierte Warpantrieb. 2368 entdeckte die Sternenflotte, dass der bis dato existierende Überlichtantrieb auf die Struktur des Alls, genauer des Subraums, schädliche Effekte ausübte. Der modifizierte Warpantrieb behebt dieses schwerwiegende Problem und ist nun bei allen neuen Schiffstypen der Sternenflotte Standard. Ihr Impuls- und Manövertriebwerk verleiht der Sovereign-Klasse gegenüber den eher schwerfälligen Galaxy-Explorern eine ganz neue Wendigkeit im Raumkampf.

 

 

Hintergrund

 

Die Arbeit am Prototypen, der U.S.S. Sovereign, begann bereits im Jahr 2365. Aber nach dem ersten Zusammentreffen mit dem Borg-Kollektiv beschloss die Sternenflotte, den Bau der Sovereign vorzuziehen und das Schiffskonzept zu modifizieren, um sich gegen künftige Borg-Angriffe zu schützen. 2366, nachdem man sich durch die herbe Niederlage bei Wolf 359 über das Ausmaß der Borg-Bedrohung schmerzhaft klar wurde, richtete sich das Hauptaugenmerk der Entwicklungsabteilung auf die Verteidigung. Das Advanced Starship Design Bureau (ASDB) gab der ganzen Flotte eine Vielzahl von Empfehlungen für strategische und taktische Verbesserungen, darunter auch zahlreiche Konzepte, die man bei der neuen Sovereign-Klasse anwenden sollte.

 

Die U.S.S. Sovereign wurde 2371 in Dienst gestellt und durchlief eine intensive Testphase; das derzeitige Flaggschiff der Sternenflotte, die U.S.S. Enterprise, NCC-1701-E, lief ein Jahr später vom Stapel. In Folge der Testflüge mit der Sovereign gab es bei der Enterprise einige gravierende Änderungen und Umbauten. Basierend auf den Ergebnissen aus der frühen Dienstphase beider Schiffe wurde mittlerweile die sehr aufwendige und langwierige Produktion weiterer Einheiten der Sovereign-Klasse auf den Weg gebracht. Bis 2385 sollen zwischen zehn und zwölf dieser Schiff im Dienst der Sternenflotte stehen.

 

 

Spezifikationsübersicht

 

  • Klassifikation / Mission: Superschlachtschiff / Flaggschiff
  • Indienststellung: 2371
  • Missionsdauer: Standardmission: 7 Jahre; Generalüberholung: alle 18 Jahre
  • Abmessungen: Länge: 685 m; Breite: 251 m; Höhe: 88 m
  • Masse: 3.205.000 metrische Tonnen
  • Besatzung: 750 Personen
  • Antrieb: Reisegeschw.: Warp 6; Höchstgeschw.: Warp 9,98
  • Antriebssysteme: Warp: (2) LF-44; Impuls: (2) FIG-5
  • Waffen: Phaser: (14) Typ XII; Quanten- bzw. Photonen-Torpedos: (3) Mk 95
  • Primäres Computersystem: M-16 Isolinear-III-Prozessor + bioneurale Gelpacks
  • Primäre Navigation: RAV/ISHAK Mod 2 Astralleitsystem
  • Deflektor-Schilde: FSS-3 Primärer Schutzschild + Deflektor-Kontrollsystem
  • Shuttles und Fahrzeuge an Bord: 8 Work Bees; 4 Shuttles; 8 Shuttlekapseln; 1 Captains Yacht (Typ 2)

 

 

Exemplarische Vertreter dieser Schiffsklasse

 

  • U.S.S. Enterprise, NCC-1701-E (Star Trek VIII: Der Erste Kontakt, Star Trek IX: Der Aufstand, Star Trek X: Nemesis)

 

 

Größenvergleich

Sovereign
Excelsior
Galaxy