STAR TREK COMPANION
return to the edge of the final frontier

Datenbank / Serienreviews / Charakterbewertung The Next Generation

 

TNG: Was taugen die Hauptcharaktere?

 

Jean-Luc Picard

Der Captain des nächsten Jahrhunderts ist das Kontrastmodell zu James Kirk: Bei unzähligen Gelegenheiten zeigt Jean-Luc Picard, ein introvertierter Mann, seine Qualitäten als vollendeter Moralist, Diplomat und Stratege und hält damit die Fackel der Föderationstugenden hoch. Kein zweiter steht so für den geläuterten Menschen der Star Trek-Utopie.

Staffel: 1-7 (178 Episoden)

Schauspieler: Patrick Stewart

 

 

William T. Riker

Der Erste Offizier Picards war anfangs als Hommage an Kirk gedacht. Riker ist temperamentvoll und leidenschaftlich und hat nichts dagegen, sich ab und an seinen Weg freizukämpfen. Bis zur Borg-Krise und der Assimilation Picards, die sein größter Prüfstein sind, sehen wir Riker deutlich reifen. Leider verwandelt er sich danach in die ewige Nummer eins; seine Entwicklung kommt kaum noch voran.

Staffel: 1-7 (178 Episoden)

Schauspieler: Jonathan Frakes

 

 

Data

Zur Entdeckung des Menschseins, das Star Trek seit jeher ein Anliegen ist, braucht es starke Figuren, die von außerhalb auf die Menschheit schauen. Der größte Wunsch des emotionslosen Androiden Data ist es, so zu sein wie seine Kameraden aus Fleisch und Blut. Indem er danach strebt, besser zu sein als er ist, stellt er viele Male unter Beweis, dass wahre Menschlichkeit keine Frage die Biologie ist.

Staffel: 1-7 (177 Episoden)

Schauspieler: Brent Spiner

 

 

Geordi LaForge

Während Scotty noch ein hemdsärmeliger Tüftler mit Hang zum Hochprozentigen war, ist der von Geburt an blinde Ingenieur Geordi LaForge ein akkurater Wissenschaftler. Obwohl seine Figur keine großen Entwicklungssprünge macht, ist LaForge ein angenehmer Zeitgenosse, der neben seinem Visor durch seine Freundschaft zum Androiden Data auffällt. Pech in der Liebe, Glück in der Freundschaft.

Staffel: 1-7 (170 Episoden)

Schauspieler: LeVar Burton

 

 

Worf

Der Klingone Worf wurde von Menschen groß gezogen. Zweifellos ist er eine der drei besten TNG-Hauptfiguren. In Staffel eins noch als Ergänzung auf der Brücke gedacht, entfaltet Worf in kurzer Zeit eine enorme Eigendynamik. Mit ihm entdecken wir nicht nur die klingonische Kultur, sondern auch, dass wahre Ehre nichts mit Orden und Titeln zu tun hat. In Deep Space Nine steigert er sich noch weiter.

Staffel: 1-7 (175 Episoden)

Schauspieler: Michael Dorn

 

 

Tasha Yar

Tasha Yar war ursprünglich für den Posten des Sicherheitschefs vorgesehen, doch Schauspielerin Denise Crosby sprang nach kurzer Zeit ab. Yar starb einen 'sinnlosen Tod', wie es später einmal heißen wird. Tatsächlich war auch die Entwicklung ihrer Figur wenig mit Sinn angefüllt. Im Gegensatz zu den anderen Hauptcharakteren fand Yar nie ihre Form und Nische. Ihr Weggang stieß für Worf eine Tür auf.

Staffel: 1, Gastauftritte in 3 und 7 (26 Episoden)

Schauspielerin: Denise Crosby

 

 

Deanna Troi

Die Idee einer psychologischen Beraterin schien anfangs interessant. Leider machten die Autoren nichts aus Deanna Troi, die vor allem durch offenherzige Bekleidung und emotionales Gedusel auffiel. Dann kam Barkeeperin Guinan und machte mit ihren Gastauftritten Troi in der Rolle der seelischen Beraterin Konkurrenz. Zumindest in der letzten Staffel ging es mit dem betazoiden Counselor spürbar bergauf.

Staffel: 1-7 (168 Episoden)

Schauspielerin: Marina Sirtis

 

 

Beverly Crusher

Anders als Problemfigur Troi fand die charmante, talentierte Chefärztin Crusher schnell Anklang bei den Fans. Ihr besonderes Verhältnis zu Picard verlieh ihr zusätzliches Potenzial. Dass die Autoren nach Staffel eins auf die Idee kamen, Crusher durch Doktor Pulaski zu ersetzen, war ein Fehler, der im Folgejahr korrigiert wurde. Crusher stand nur selten im Mittelpunkt, fiel aber so gut wie nie negativ auf.

Staffel: 1, 3-7 (155 Episoden)

Schauspielerin: Gates McFadden

 

 

Wesley Crusher

Bereits nach kurzer Zeit begegneten viele Fans Beverly Crushers Sohn Wesley mit großer Abneigung. Wesley sollte eine Anspielung an den jungen Gene Roddenberry sein, wirkte aber wie ein öliger und aalglatter Streber, der es in Rekordzeit zum Jungoffizier schaffte. In Staffel vier zogen die Autoren die Notbremse und schrieben Wesley aus der Serie. Für ein paar Gastauftritte kehrte er aber noch zurück.

Staffel: 1-4, Gastauftritte in 5 und 7 (70 Episoden)

Schauspieler: Wil Wheaton

 

 

B'rel-Klasse Vor'Cha-Klasse K't'inga-Klasse Negh'Var-Klasse K'Vort-Klasse